Nun stellen wir uns doch einfach etwas dystopisches vor…

Neulich traf ich einen ehemaligen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes beim Einkauf in einem orientalischen Geschäft. Er schaute sich gerade die vielen Reissorten in großen 5-Kilo-Paketen in einem Regal an und nahm sich eines und las die BEschriftung. Ich trat neben ihn – natürlich in dem vorgeschriebenen Abstand und wie gehabt mit MNB – und sagte leise: Agent Schlafko – Codeword?!


Ohne aufzusehen und so wie ganz nebenbei, weiter den Blick auf das Paket Reis gerichtet, vernahm ich: dystopische Disturbia.
Als ich wieder nach draußen ging, stand er neben meinem Auto und rauchte eine Zigarette.
Alter, lange nicht gesehen. Wie steht´s, wie geht´s.
Gleichfalls, was macht die Ermittlungsfreude?
Ich sage Dir, sie ist spannender denn je.
Stimmt, ich habe direkt mal eine Frage an Deinen analytischen Ermittlungssinn.
Nur zu, auch ne Zigarette?
Ja gerne. Er hielt mir sein Feuerzeiug hin und zündete.
Nur ein winziger Zug, mein Lieber. Und Du stirbst binnen zehn Minuten, und grinste mich frech an.
Danke Dir und ich klopfte ab, als die Zigaretten glimmte.
Also, ich habe folgendes recherchiert zum C-Miststück. Ein Virus trifft dann besonders hart, wenn die Menschen überhaupt keine Abwehrmechanismen haben, richtig?
Er nickte.
Gut, wenn es also auf eine Populataion trifft, die in ihrer Geschichte noch nie Kontakt hatte.
Er nickte wieder.
Unsere Welt besteht aus sehr unterschiedlichen Populationen. Das C-Miststück schlägt demnach hier bei uns dann besonders zu?
Er lächelte mich an.
Ich ahne, was jetzt kommt. Rede weiter.
Ach, echt? Ok, kurz gefasst. Im asiatischen Raum schlägt es weit weniger zu als bei uns. Und auch bei uns schlägt es anscheinend nur zu, weil wir uns qua Verordnung von ganz oben eines Messsystems bedienen, dass sogar bei jedem einzelnen nachweisen könnte, ob er Neandertaler-Gene hat oder nicht, so fein kalibriert und mit so hohen Wiederholungen wird der Test gefahren, richtig?
Jetzt schaute er mich staunend an.
Und sobald wir also qua Test feststellen, dieser Mensch hat Neandertaler-Gene muss er in Quarantäne und alle ihn umgebenden Menschen vorsichtshalber gleich mit, wenn sie unmittelbaren Kontakt für eine bestimmte Zeitdauer und unter bestimmten Lüftungs- und Entfernungskategorien hatten oder haben könnten, richtig?
Seine Augen weiteten sich. Was willst Du mir sagen oder mich fragen? ´Raus damit.
Im asisatischen Raum – hier vor allem in China schlägt das Teil genauso zu. Nur, denen ist es gleichgültig, da sie erstens keine Neandertalverwandschaften haben oder doch eben weit weniger als es hier im europäischen Raum ist. Und sie kalibrieren den Test anders. Und sie gehen dabei dann so vor, dass sie festhalten, asymptotische Probanden übertragen keine Infektion. Folglich geht das gesellschaftliche Leben nach einer intensiven Isolations- und Kontrollphase wieder auf eine normale Spur, weil sie das herausbekommen haben und ihre Test- und Beobachtungsinstrumente entsprechend eingestellt haben.
Er schaute sich um. So, als wolle er die Umgebung kurz absuchen. Ja, so sind sie, die ehemaligen Agenten.
Er sagte leise zu mir. Alter, was Du da gerade von Dir gibst, das hat Brisanz. Du willst doch nicht sagen, dass das ganze Geschehen abhängig ist davon, wie die Mess- und Bewertungssysteme eingerichtet sind?
Ich lachte laut.
Doch, das will ich sagen. Es scheint mir einen unverkennbaren Tatbestand zu geben, der genau darauf hinweist. Denn anders sind die Beobachtungsergebnisse zur Zeit nicht interpretierbar. Und da die Chinesen megaintelligent sind und vor allem ein sehr gut steuerbares Gesellschaftssystem haben, könnten sie bei einer echten BEdrohung auch sehr schnell handeln, was sie ja bereits hinlänglich bewiesen haben. Was, wenn sie sogar eine Strategie haben, um im Sinne der multipolaren Änderung der Weltwirtschaft und allem, was daran ausgerichtet ist – und das ist schichtweg Alles – bestimmte Aktionen ins Werk setzen, um ihre Neuausrichtungen sagen wir, etwas zu triggern?!
Alter! Du weisst, was Du da gerade sagst?!
Ja, ich denke schon, dass ich noch alle beisammen habe. Ich beobachte und ermittle, wie Du es sagen würdest. Sie wissen sehr wohl, wie wir uns verhalten bzw. wie unsere Entscheidungssysteme funktionieren. Und sie nutzen es, um ihre eigenen Expansionsstrategien zu fördern, was ja völlig nachvollziehbar ist. Und warum ist es denn so, wie ich beschrieben habe. Dieses riesige Volk, sein Gesellschaftssystem, seine Wirtschaftskraft, seine ungaubliche Innovationskraft und Technologieorientiertheit und die doch vergleichsweisen lauen Auswirkungen desselben viruellen Geschehnisses zeigen doch in diese Richtung, wie ich sie gerade angerissen habe.
Er warf seine Zigaretten auf den Boden, trat sie aus, schaute mich an und schüttelte den Kopf.
Was Du da gerade gesagt hast, deckt sich zu hundert Prozent mit meinen Beobachtungen. Die Chinesen wissen einfach besser, mit dem Geschehnis umzugehen. Sie beobachten, stellen fest, isolieren, messen, beobachten und schlussfolgern konsequent aus den beobachtbaren Daten und Geschenissen. Und bei uns, also nicht nur bei uns, sondern in allen anderen Nationen in Europa, macht man das anscheinend nicht. Es ist sogar inzwischen soweit gekommen, dass meine Exkollegen nach innen hin propektieren sollen, weil alle, die das so deutlich zum Ausdruck bringen wie Du, verdächtigt werden, die eigenen Strategien zu gefährden. Das weißt Du?!
Ja, sagte ich leise und schaute mich jetzt selbst im unmittelbaren Umfeld um.
Mir ist das durchaus bewusst und ich suche noch immer den Grund dafür, die internationalen Erkenntnisse abzulehnen und vor allem, wenn schon so zu handeln, dann doch mit Bedacht, also mit einer stringenten Strategie z. B. beim Schutzimpfen. Ich wundere mich schon sehr darüber, denn es ist unvernünftig und nur dann vernünftig und zielführend, wenn man selbst eine ganz andere Strategie verfolgt, als sein eigenes Gesellschaftssystem weiterhin am Laufen zu halten.
Als er aufblickte wendete er sich unmittelbar ab von mir.
Ich muß los. Ich schreibe Dir etwas dazu auf dem PR-Account.
Etwas überrascht vom plötzlichen Wandel seines Verhaltens, nickte ich nur. Als ich einstieg sah ich eine Polizeistreife, die langsam an uns vorbeifuhr, stecke den Zündschlüssel ins Schloss und starte mein Fahrzeug.
Ich resümmierte die Unterhaltung als ich in den fliessenden Verkehr einbog.
Wenn so ein Virus eine Pandemie auslösen würde, dann würde es absolut sicher in allen Ländern gleich zuschlagen, mit denselben zerstörerischen Auswirkungen. Das tat er aber nicht.Liegt es daran, dass es auf unterschiedliche naturräumliche Situationen trifft, auf unterschiedliche physische Expositionen oder liegt es daran, dass unterschiedliche Gesellschaftssysteme und damit Interpretationen desselben Geschehens vorhanden sind?
Vielleicht sollte ich einmal mein Auto waschen? Es liegt so und so nichts anders an. Als ich das Radio einschalte höre ich einen Beitrag darüber, in welcher Intensität chinesische Investoren bereits unsere Wirtschaft okkupiert haben. Und ich vernehme mit erstauntem Gesicht, dass unsere Regierung einmal mehr so tut, als wäre alles beim Alten. Ich denke mir nur, sie schauen einfach nur weg und unsere ganze Gesellschaft geht den Bach ´runter, weil sie willentlich, also mit Vorsatz wegsehen.
Vor mir steht an der Ampel ein Wasserwerfer…